DAS FORUM RUND UM DIE STREUOBSTWIESE

Im Übergang von Siedlungs- und AgrarflĂ€chen zum Wald gelegen, fĂŒhren Streuobstwiesen deutlich vor Augen, was biologische Vielfalt bedeutet: Auf ihnen kommen bis zu 3.000 Tierarten und 2.000 Pflanzenarten vor. Im Gegensatz zum Obstanbau in Plantagenform stehen hier einzelne, grĂ¶ĂŸtenteils starkwĂŒchsige, hochstĂ€mmige ObstbĂ€ume mit auslandenden Kronen. Der Baumbestand setzt sich meist aus verschiedenen Arten und Sorten sowie Alters- und GrĂ¶ĂŸenklassen zusammen. Das bedeutet fĂŒr viele Tiere ein reichhaltiges Nahrungsangebot, zum Beispiel fĂŒr Vögel und die fĂŒr die BestĂ€ubung der ObstbĂ€ume unverzichtbaren Wildbienen. Zudem liefern die Streuobstwiesen hochwertige Lebensmittel, unter anderem geschmacksintensiven Apfelsaft oder Apfelwein. Streuobstwiesen können aber nur langfristig erhalten werden, wenn eine sinnvolle Nutzung des Obstes gewĂ€hrleistet wird und Bewusstsein sowie Akzeptanz in der Bevölkerung fĂŒr diesen Lebensraum geschaffen werden

Dieses Forum dient als Austausch-Plattform fĂŒr alle Personen, Laien wie Fachleute, die sich fĂŒr den Lebensraum Streuobstwiese, Natur- und Tierschutz sowie die Rohstoffherkunft des „Stöffches“ interessieren.